Burg - Berg - Bauernhof

06/07/2017

| verfasst von:

 

 

In der vorletzten Schulwoche verbrachten wir, die 1B-Klasse, drei erlebnisreiche Projekttage mit unserer Klassenvorständin Frau Prof. Margit Cvetko und unserem Turnlehrer Herrn Prof. Peter Sagmeister in der Nähe der Burg Dürnstein. Wir hatten eine lustige Anreise mit dem Bus. Als wir ankamen, besprach die Klasse mit Andi, unserem Gastwirt und Bauern, das Programm für die drei Tage. Danach bezogen alle ihre Zimmer. Nach ca. einer Dreiviertelstunde versammelten wir uns wieder auf der Terrasse und waren gespannt auf die Hofrunde. Dort trafen wir als Erstes auf die Häschen und die beiden Waldkauze. Dann begaben wir uns zum Fischteich, wo laut Erzählungen ein 1m 40cm langer Fisch lebt. Die Schottischen Hochlandrinder bekamen wir auch zu sehen. Auf dem Weg zu dem Freizeitgelände kamen wir an den Bienenstöcken vorbei. Zum Freizeitgelände gehörten Tennisplätze und ein Spielplatz. Nach den Bienen waren die Uhus und die Lamas an der Reihe. Einen der Uhus durften wir auch streicheln. Den Abschluss bildeten die Pferde. Dann gab es Mittagessen. Anschließend machte jeder sein eigenes Jausenbrett. Am Abend nach der Freizeit wanderten wir mit den Pferden (Nora, Sally und Socke) auf die Almhütte. Dort wurden wir Kinder mit Andis Grillerei verwöhnt. Wir spielten und wanderten danach bei Einbruch der Dunkelheit mit Laternen zum Bauernhof zurück.

Am zweiten Tag trafen wir uns nach dem Aufstehen zum Frühstück. Als Erstes spielten wir ein interessantes Baumkundequiz. Den restlichen Vormittag hatten wir Freizeit bis Mittag, dann machten wir uns wieder mit den Pferden auf den Weg zur Burg Dürnstein.  Auf der Burg gab es Speis und Trank für alle. Viele Erzählungen aus dem Mittelalter wurden uns vorgetragen. Bei den Burgspielen machten wir begeistert mit. Es gab einen Burgherrn, eine Burgherrin, Burgfräuleins und viele Bedienstete. Wir hatten eine Menge Spaß. Als es spät wurde, gingen wir wieder zurück zum Hof. Manche spielten Tennis, andere waren bei den Tieren. Nach dem Abendessen gab es für alle eine Kutschenfahrt mit Nora und Socke. Am  Abend mussten wir auf unsere Zimmer. Schlafen war für uns aber noch lange kein Thema. Irgendwann fielen uns doch noch die Augen zu.

In der Früh wurden wir von unserer Lehrerin geweckt. Nach dem Frühstück mussten wir unsere Zimmer aufräumen und verlassen. Doch wir trafen uns noch einmal im Speisesaal für den letzten Programmpunkt. Das waren die Bienen. Ein Imker zeigte uns einen Film und einen echten Bienenstock, den er uns genau erklärte. Zuletzt durften wir noch Honig aus frischen Waben essen. Am Ende bekamen alle noch ein Prospekt und eine Honigseife von Andi geschenkt. Bei der Rückfahrt fuhren wir noch auf den Friesacher Hauptplatz, um den Brunnen, der einst in Tanzenberg stand, zu bestaunen.

 

Katrin Kletzmayer und Raphaela  Lackinger , 1B

 

 

 

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

© 2020 | Bundesgymnasium Tanzenberg | Kontakt | DatenschutzImpressum | Intern

✉ bg-tanzenberg@bildung-ktn.gv.at | ☎ +43 4223 2209 | 9063 Maria Saal, Tanzenberg - Kärnten