Henri Matisse in Gmünd

06/07/2018

| verfasst von:

Am 29. Juni 2018 besuchten die Schülerinnen und Schüler der 6A- und 6B- Klassen (SHA, PET) die Henri-Matisse-Ausstellung in Gmünd. 

 

Die Verwandlung des Lichts in Farbe!

Henri Matisse zählt zu den einflussreichsten und wichtigsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Als Grafiker, Maler und Bildhauer hinterließ er ein reiches und beeindruckendes Lebenswerk. Die Kulturinitiative Gmünd zeigt im Sommerhalbjahr 2018 einen beeindruckenden Querschnitt durch das brillante grafische Oeuvre des großen französischen Meisters. Zwei wesentliche Bildelemente sind für dieses Werk kennzeichnend: die Darstellung der Frau und die Verwendung der reinen Farbe. Frauen, die Matisse in Alltagsbewegungen und natürlichen Posen portraitierte, zeichnete der Künstler mit wenigen prägnanten Strichen und fing auf beispiellos reduzierte Weise  damit ihre Seele, ihren ganzen körperlichen Ausdruck ein. 

Die Ausstellung in Gmünd spannt einen Bogen von den kostbaren, frühen Akt- und Portraitdarstellungen der 1920er-Jahre bis hin zu den wunderbaren, im Abstraktionsgrad stark fortgeschrittenen lithografierten Frauenportraits der 1950er-Jahre. Die Lust des Künstlers an der reinen Farbe zeigt sich in jenen Lithografien, die Henri Matisse nach seinen berühmten "gouache découpèes" gefertigt hat, jenen Scherenschnitten, die als Meisterwerke und Quintessenz seines künstlerischen Schaffens gelten. Erstmals in Kärnten sind alle 20 Lithografien aus seinem berühmten Künstlerbuch JAZZ zu sehen, das als das wichtigste Künstlererbe

des 20. Jahrhunderts gilt. Mit ihrer unverwechselbaren Farbigkeit und ornamentalen Kraft üben diese Arbeiten bis heute eine ungebrochene Faszination aus. Kärnten erlebt damit auch 2018 wieder eine Ausstellung der Extraklasse in Gmünd! 

 

"Ich träume von einer Kunst des Gleichgewichts, der Reinheit, der Ruhe. Einer Kunst, die für jeden ein Beruhigungsmittel ist, eine Erholung für das Gehirn." - Henri Matisse.

 

(Kulturbüro Gmünd: Henri Matisse, 2018)

Please reload

Aktuelle Einträge

11/12/2019

10/12/2019

04/12/2019

Please reload

© 2019 | Bundesgymnasium Tanzenberg Kontakt | DatenschutzImpressum | Intern