Junge Mode für einen guten Zweck

Um zu helfen, haben die Schüler:innen des BG Tanzenberg die „Sweater-Aktion“ ins Leben gerufen. Kapuzenpullover wurden für den guten Zweck verkauft, um mit einem Teil des Erlöses den Förderkreis Onkologie St. Veit/Glan zu unterstützen.

Ganz nach dem Zitat „Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben“ hat sich auch heuer die Schulgemeinschaft des BG Tanzenberg entschieden, Menschen in Not zu helfen. Sweater mit dem aufgestickten Schriftzug „BG Tanzenberg“ werden um 25 Euro verkauft. Pro Sweater kommen 10 Euro einem karitativen Zweck zu Gute – in diesem Jahr dem Förderkreis Onkologie St. Veit/Glan.

Ausgestattet mit einem 1.000 Euro hohen Spendenscheck besuchten kürzlich Lehrerin Mag. Sigrid Weitensfelder und Tanzenberg-Direktor Mag. Gerhard Horn das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St. Veit/Glan, um den Spendenscheck persönlich zu übergeben. Die Spende wird ohne Umwege für den Förderkreis Onkologie St. Veit/Glan eingesetzt.

„Ohne Unterstützung der Eltern und Familien, die sich ebenso engagiert an diesem Projekt beteiligt haben wie ihre Kinder, und ohne Mithilfe der Lehrkräfte wäre dies alles nicht möglich. Allen sei herzlichst gedankt“, betonte Förderkreis Obmann Meinhard Aicher das Engagement des BG Tanzenberg.

In den letzten Jahren ist die Sweater-Aktion der Schule gewachsen und die Tradition, einen Teil der Einnahmen zu spenden, hat sich auch dieses Jahr fortgesetzt. Mit dem Erwerb des Sweaters soll einerseits die Verbundenheit des/der Schüler:in zum BG Tanzenberg ausgedrückt werden, andererseits wird mit dem Verkaufserlös ein soziales Projekt oder eine soziale Einrichtung unterstützt. „Gemeinsam haben wir bereits viele Charity-Aktionen in Eigenregie umgesetzt und konnten damit kleine Lichtblicke an diejenigen geben, die es in besonders schwer haben“, freut sich Schuldirektor Mag. Gerhard Horn. „Wir überlegten gemeinsam, an wen wir spenden könnten. Wichtig war uns, dass wir im regionalen Raum bleiben. Die Schüler:innen möchten auch erfahren, was mit dem Geld passiert“, erklärt Lehrerin Mag. Sigrid Weitensfelder.


Quelle:

BARMHERZIGE BRÜDER KRANKENHAUS ST. VEIT/GLAN MEDIENINFORMATION AM 06. Dezember 2021 Text von Katja Pagitz

gekürzte Version

Aktuelle Einträge