Erasmusplus: Una ragazza a Perugia

Aktualisiert: 10. Nov. 2021

Ciao ragazzi!

Dieses Jahr habe ich das Glück, am Erasmus+ Projekt teilnehmen zu dürfen. Ich bin sehr froh, dass es trotz der schwierigen Corona-Situation möglich war, einen Schüleraustausch zu organisieren.

Da meine Gastfamilie in Magione lebt, lerne ich nicht nur Perugia kennen, sondern auch andere kleinere Städte Umbriens rund um den Trasimenosee. Von 19. September bis 19. November verlasse ich also das BG Tanzenberg und erlebe das italienische Schulsystem am Istituto Istruzione Giordano Bruno in Perugia, wo sich Professoressa Vania Battistoni um meinen schulischen Aufenthalt kümmert. Im Laufe der vier Wochen, die ich schon hier bin, haben sich nicht nur meine Sprachkenntnisse verbessert, ich habe auch viele neue, liebe Menschen kennengelernt. Mit ein paar meiner italienischen Klassenkollegen habe ich schon einen Ausflug nach Rom gemacht. Auch die Terme San Filippo in der wunderschönen Toskana habe ich mit Elena, meiner Gastschwester, besucht. Das Zentrum von Perugia mit seinen vielen netten Geschäften und Cafés ist auch abends sehr belebt. Zu meinem Glück habe ich auch genau den Zeitraum erwischt, in dem der bekannte Baracconi Luna Park in Perugia stattfindet. Am Abend ist es besonders schön, die Menschen zwischen den vielen Lichtern zu sehen und auch den einen oder anderen Crepe zu essen. (Eine kleine Abweichung von der köstlichen, italienischen Küche, die ich hier genießen kann.)

Saluti da Perugia

Katrin Kletzmayr










Aktuelle Einträge