Gastvortrag von Herrn Gernot Morgenfurt

Gernot Morgenfurt, ÖSV-Sehbehindertensportler, Ski-Alpin, besuchte am 12. Juni 2017 das BG Tanzenberg und hielt im Rahmen des Psychologieunterrichts der 7. Klassen einen Vortrag zum Thema Motivation, Sport und Behinderung. Trotz oder gerade aufgrund der chronischen Autoimmunerkrankung Multiple Sklerose und der damit verbundenen Sehbehinderung steht Herr Morgenfurt selbstbewusst vor der Klasse, lächelt und erzählt von seiner Art, unter diesen Umständen das Leben zu meistern.

Anstatt zu klagen, lautet seine Lebensphilosophie: Suche nach einer Lösung! Die Mathematik kann dabei ein hilfreiches Instrument sein: Das Leben ist wie eine Waage. Auf der einen Seite befinden sich die schönen Dinge, wie Gesundheit, Zufriedenheit, Glück oder Erfolg, auf der anderen Seite die weniger angenehmen, wie beispielsweise Krankheit, Misserfolg oder schlechte Noten. Die einfache Frage lautet: Wovon im Leben möchte man mehr haben? Natürlich sollen die schönen Dinge überwiegen. Doch wie kann dies gelingen, wenn Menschen sich stets mit den Negativem herumärgern, den Fokus also auf die Probleme gerichtet haben? Hier setzt Herr Morgenfurt an und schlägt vor, doch einfach die Perspektive zu ändern und die schönen, angenehmen, glückbringenden Momente im Leben in den Fokus zu rücken. Statt sich wegen Problemen und Hindernissen zu grämen, sollten wir nach Lösungen suchen und Ziele definieren.

Hierbei wird Morgenfurts Sportlernatur spürbar: GewinnerInnen sehen bei jedem Problem auch eine Lösungsmöglichkeit, VerliererInnen "nagen" an den Defiziten und sehen in jeder Lösung neue Probleme. Die Macht der positiven Gedanken steht dabei nicht als sinnentleerte Floskel im Raum; im Gegenteil, die lebensbejahende Einstellung wirkt sinnstiftend und ist der motivationale Antriebsmotor für lösungsorientiertes Handeln. Denn wir sind selbst für unser Tun, unsere Ziele und letztendlich für unseren Erfolg verantwortlich. Es geht also um eine andere, gänzlich positive Sichtweise, die jedem Menschen zutraut, Hervorragendes zu leisten, egal, ob mit oder ohne Handicap. Übrigens, Letzteres war auch Namensgeber für Morgenfurts Buch „Wie ich mein Handicap verbesserte“, das auch als Hörbuch oder e-Book erhältlich ist. Neugierig geworden? Besuchen Sie doch seine Website!

Herzlichen Dank auch an Frau Katharina Springer, Pressesprecherin des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Kärnten, für Ihre einführenden Worte und spannende Sehübung!

Check it out!

Homepage Gernot Morgenfurt: http://www.gernot-morgenfurt.at/

Sehbehindertenverband Kärnten: http://www.bv-ktn.at/

Aktuelle Einträge

© 2020 | Bundesgymnasium Tanzenberg | Kontakt | DatenschutzImpressum | Intern

✉ bg-tanzenberg@bildung-ktn.gv.at | ☎ +43 4223 2209 | 9063 Maria Saal, Tanzenberg - Kärnten