"This Is Your Life"- Besuch der Kiki Kogelnik - Ausstellung im Werner Berg Museum, Bleiburg- 6A&6B

Aktualisiert: 21. Okt.



Das Gebäude in Bleiburg, in dem sich das Museum befindet, ist aus dem 17. Jahrhundert und steht unter Denkmalschutz. Dort zeigt das Museum in Form einer Dauerausstellung über 150 Kunstwerke des Künstlers Werner Berg sowie jährlich wechselnde Ausstellungen.

Heuer hat das Werner Berg Museum, zum Anlass ihres 25. Todestages, zum zweiten Mal eine Ausstellung - dieses Mal unter dem Namen „This Is Your Life“ (die erste Ausstellung- „Hangings“- Kunstvermittlungsprojekt, 2010) - der Künstlerin Kiki Kogelnik organisiert.

Kiki Kogelnik ist eine der wichtigsten und bekanntesten in Österreich geborenen Künstlerinnen und ihr Werk, das Grafik, Installation, Malerei und Skulptur umfasst, erfährt wachsende internationale Anerkennung und Wertschätzung.

Sigrid (Kiki) Kogelnik wurde 1935 in Graz geboren und verbrachte dann aber den Großteil ihrer Kindheit und Jugend in Bleiburg, wo sie 1997 dem Familiengrab beigesetzt wurde. In Wien absolvierte sie in den 1950er-Jahren an der Wiener Akademie der Bildenden Künste und unternahm ihre ersten Reisen nach Dublin, London, Rom, Paris, etc., bis sie 1961 nach New York zog. Schon in ihrer Studienzeit zählte sie zu dem Künstlerkreis um Otto Mauer, der sich regelmäßig in der Galerie nächst St. Stephan traf. Im Oktober 1961 war die Eröffnung ihre ersten Einzel-Ausstellung in der berühmten Galerie in ebendiesem Ort. Im selben Jahr schloss sie in New York Kontakte zu einigen der berühmtesten Pop-Art-Künstlern, wie Andy Warhol, Roy Liechtenstein, Cleas Oldenburg, Larry Rivers und Larry Feldman. Sie lernte den Kunststil Pop-Art kennen, der damals immer mehr an Interesse gewann. Ebenso begeistert davon war Kiki und wurde so Österreichs bekannteste Pop-Art-Künstlerin.


Die Schüler:innen der 6.Klassen des BG Tanzenberg hatten am 06.10.2022 bei einem Tagesausflug die Möglichkeit, die Ausstellung in Bleiburg zu besuchen und das Werk sowie den Lebenslauf der Künstlerin erstmals in Form einer Ausstellung anhand von Gemälden und Grafiken, aber auch kürzlich erschlossenen Archivalien, wie Fotografien, Briefen, Plakaten, Filmen, persönlichen Objekten sowie Portraits und Selbstportraits kennenzulernen.

In einer äußerst interessanten Führung vom Direktor des Werner Berg Мuseums persönlich gewannen wir auch sonst verborgene private Einblicke in das Leben der Künstlerin. Anschließend bekamen wir vom Direktor noch eine Führung durch die Werner Berg - Ausstellung.


Den Schüler:innen gefiel der Ausflug sehr, vor allem die Geschichte und Kunst von Kiki Kogelnik und sie meinten, sie würden diese Ausstellung weiterempfehlen und so einen Museumsbesuch gerne wiederholen.


Grill Amelie und Graschitz Nina



Aktuelle Einträge